Mitarbeiter-Interview: 13 Fragen an…

Judith El Kenbouchi
Assistentin der Geschäftsführung

Judith El Kenbouchi, Assistentin der Geschäftsführung

 

 

Hallo Judith, wie lange arbeitest du schon bei Jurchen Technology?

Seit April 2015.

 

Welcher Ausbildungs-Weg hat dich zu Jurchen geführt?

Ich bin gelernte Kauffrau für Bürokommunikation. Irgendwann bin ich auf die Jurchen Technology - Stellenanzeige aufmerksam geworden. Ein Satz hat mir dabei besonders imponiert – und zwar: „Wer Recht hat, hat Recht – egal, ob Praktikant oder Ingenieur.“ Diese Firmenphilosophie hat sich tatsächlich bewahrheitet.

 

In welcher Abteilung arbeitest du?

Im Sekretariat des Geschäftsführers beziehungsweise am Empfang.

 

Auf was kommt es in deinem Arbeitsgebiet besonders an?

Als Empfangsdame sollte man aufmerksam und freundlich sein, auf ein gepflegtes Äußeres achten und immer ein offenes Ohr haben. Als Sekretärin ist es darüber hinaus wichtig, multitaskingfähig und ein Organisationstalent zu sein.

 

Was muss man für deinen Beruf mitbringen bzw. welche persönlichen Eigenschaften sind für deine Position/Funktion wichtig?

Wenn man nicht kommunikativ und extrovertiert ist, tut man sich in meiner Position vermutlich schwer. Denn ich muss an sehr vieles denken und viel organisieren. Dabei repräsentiere ich häufig allen voran unser Unternehmen.

 

Wie startest du morgens am Arbeitsplatz?

Zuerst rufe ich jedem, dem ich begegne, ein fröhliches „Guten Morgen“ oder „HuHuuu“ entgegen. Generell steht bei mir immer die Bürotüre offen, so dass ich auch mitbekomme, wer alles im Betrieb ist. Das ist beispielsweise wichtig, wenn es um den Kundenempfang geht. Wenn man so will, dann bin ich hier so etwas wie die Türsteherin (lacht).

 

 

Wie verbringst du deine Mittagspause, gibt es spezielle Rituale?

Ich beginne meine Pause um 12:00 Uhr. Danach gehe ich gerne noch etwas eine kleine Runde draußen spazieren. Da schließen sich auch öfters gerne Kollegen/-innen an.

 

Was ist dir bei deiner Arbeit besonders wichtig?

Dass es kollegial zugeht. Wenn die Stimmung „Friede, Freude, Eierkuchen“ ist, fühle ich mich am wohlsten. Ansonsten ist mir ein reibungsloser Arbeitsablauf wichtig, vor allem dass alle Termine eingehalten werden können und die Besprechungszimmer vorbereitet sind.

 

 

Judith El Kenbouchi, 34 Jahre, Assistentin der Geschäftsführung

Was bereitet dir an deinem Job am meisten Freude?

Dass er sehr abwechslungsreich ist. Man lernt jeden Tag etwas Neues hinzu. Auch die Zusammenarbeit mit den Kollegen und dem Geschäftsführer macht mir sehr viel Freude. Unser Chef hört sich immer alle Seiten an und hat grundsätzlich ein „Offenes Ohr“ für seine Mitarbeiter/innen, bevor er eine Entscheidung trifft. Das finde ich sehr gut.

 

Was ist dein Markenzeichen bei Jurchen?

Mein welliges Haar – und ein Blümchen darin, auch wenn ich heute keines trage.

 

Welche drei Eigenschaften würden dich am besten beschreiben?

Fröhlich, harmoniebedürftig und süchtig nach Schokolade.

 

Was ist deine Vision für die Zukunft bei Jurchen?

Dass wir weiterhin ein solch tolles Team bleiben und unsere Ziele gemeinsam erreichen.

 

Was war dein schönstes Erlebnis bei Jurchen?

Das 10-jährige Jubiläumsfest im letzten Sommer und die Weihnachtsfeiern.

 

Wie würdest du deinen Freunden Jurchen als Arbeitgeber beschreiben?

Wir sind eine super Mannschaft mit super netten Kollegen. Die Arbeitsbedingungen sind gut und es wird nie langweilig.

 

Welchen Tipp hast du für neue Kollegen/Azubis?

Seid offen gegenüber Neuem, bringt euch ein und verhaltet euch kollegial.

 

Judith, vielen Dank für das Gespräch!

 

 

Unsere Mitarbeiter im Interview

Hinter dem Erfolg von Jurchen Technology stehen Menschen mit Ideen und Tatkraft. In der Reihe "Unsere Mitarbeiter im Interview" möchten wir Ihnen die Gesichter unseres Unternehmens kurz vorstellen.