Stringsicherung ArCon SF

Unsere ArCon Stringsicherung gibt es in zwei Varianten: Fest vergossen - konfektioniert mit Steckverbindern oder im Strang integriert. Die Sicherung wird - ebenso wie die ArCon-Produkte - mit einem EVA-Werkstoff ummantelt und ist mit der eingesetzten PV-Leitung irreversibel verbunden.

ArCon SF Vorteile

  • Überstromschutzeinrichtung
  • Schützt Strings vor Rückstromüberlastung, die durch Erdschlüsse, Kurzschlüsse oder falsche Installation ausgelöst werden
  • Höchste Qualität direkt vom Hersteller
  • Individuelle Lösungen
  • Konfektionierungen nach Kundenwunsch
  • Freigegeben durch Jurchen Technology in Kombination aller auf dem Datenblatt aufgeführten Bestandteile 

Stringsicherung ArCon SF Technische Daten

1. Elektrische Daten
Charakteristik der Sicherung PV (PV-Sicherung)
Bemessungsstrom Bis 30 A (abhängig von der verwendeten Sicherung)
Bemessungsspannung Bis 1500 VDC (abhängig von der verwendeten Sicherung)
Durchgangswiderstand an der Verbindungsstelle ≤ 10 mΩ
Isolationswiderstand > 10 GΩ
PV-Sicherung Hersteller Siba, Jean Müller, COOPER Bussmann
andere Hersteller auf Anfrage
Prüfungen Durchlaufspannungsprüfung (Spark test) nach EN 50395 Abschnitt 10 mit 15kVAC
Hochspannungsprüfung im Wasserbad nach TÜV 2 PfG 1913/04.11 section 7.3.8 b) mit 6,5 kVAC
Durchgangswiderstand an der Verbindungsstelle nach EN 60512 Prüfung 2b
Isolationswiderstand nach EN 50395 Abschnitt 8.1
Gleichspannungsbeständigkeit nach TÜV 2 PfG 1913/04.11 Abschnitt 7.3.13
240 h bei 85 °C und 1.5 kV in Salzwasser
2. Thermische Daten
Umgebungstemperaturbereich Von -40 °C bis +90 °C (von -40 °F bis +194 °F)
Temperaturwechselprüfung Nach IEC 60068-2-14, Prüfung Nb
Feuchte Wärmeprüfung Nach IEC 60068-2-78
1000 h bei 90 °C und 85 % relative Luftfeuchte
Kältebeständigkeit Kälteschlagprüfung nach TÜV 2 PfG 1913/04.11 Abschnitt 7.3.9
Schutzart (IP-Code) IP68 (10 Tage, 1 m) nach IEC 60529
Anschlussart Crimp
3. Chemische Daten
Vergussmaterial Vernetzte EVA Gummi Mischung 120 °C in Anlehung an DIN EN 50363-2-1
Vergussmaterial und Kabelmantel sind miteinander vernetzt
Witterungsbeständigkeit Ozonbeständigkeit nach DIN EN 50396 Prüfart B
UV-Beständigkeit nach ISO 4892-2 (Methode A)
Brandverhalten Flammklasse V0 nach UL94
Einzelkabelbrennprüfung nach IEC 60332-1-2
Leitungsbündelbrennprüfung nach DIN EN 50305-9
Geringe Rauchentwicklung nach DIN VDE 0482 Teil 268-2, IEC 61034
Halogenfrei nach DIN EN 50264-1
Geringe Toxizität nach DIN EN 50305
4. PV-Leitung
Hersteller Prysmian Kabel und Systeme GmbH
Markenname TECSUN (PV)
Bauartkurzzeichen PV1-F
Normen / Approbationen Anforderungsprofil für Leitungen für PV-Systeme DKE/VDE AK
411.2.3 - VDE-Reg.Nr. 7985
TÜV 2 PfG 1169/08.2007 - Zert.-Nr. R 60013989
Leiter Elektrolytkupfer, verzinnt, Klasse 5 nach IEC 60228 (DIN VDE 0295)
Leiterquerschnitt 2,5 mm², 4 mm² und 6 mm²
Zugbelastung 15 N/mm2 in Betrieb, 50 N/mm2 bei der Installation
Biegeradien Min. 3 x D (D = Außendurchmesser)
D = 5,1 mm für 2,5 mm² Leiterquerschnitt
D = 5,6 mm für 4 mm² Leiterquerschnitt
D = 6,1 mm für 6 mm² Leiterquerschnitt
Mantelfarbe Schwarz (Rot und Blau auf Anfrage)
5. Beidseitige Anschlussmöglichkeiten
PV-Steckverbinder Multi Contact - MC3
TÜV-Zertifiziert nach EN 50521:2008 / R60026534
Multi Contact - MC4
TÜV-Zertifiziert nach EN 50521:2008 / R60028286
Amphenol - Helios H4
TÜV-Zertifiziert nach EN 50521:2008 / R50157783
IPC-Anschluss 8x60 mm
Offenes Ende
Andere Anschlüsse auf Anfrage

Informationen & Vertrieb

Benötigen Sie weitere Informationen oder haben Sie Fragen zur konkreten Anwendung im Projekt? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Herbert Heidel 
Sales Manager

Telefon: +49 (0) 170 / 789 33 57
E-Mail: herbert.heidel@jurchen-technology.com

 

 

Andrea Vidoni
Account Manager

Telefon: +49 (0) 9321 2680 295
E-Mail: andrea.vidoni@jurchen-technology.com